Einladung zum Workshop zur Drogenpolitik

17.04.23 – von PK –

Am 23.04.2023 um 12 Uhr veranstalten wir einen Online-Workshop zur deutschen Drogenpolitik! Anlässlich der letzten Ankündigung der Bundesregierung zur Legalisierung von Gras und des Welt-Cannabis-Tags (4/20) wollen wir mit euch ins Gespräch kommen. Geplant sind Fachvorträge von Experten sowie eine anschließende Frage- und Diskussionsrunde. Teilnehmen könnt ihr auf Jitsi unter https://konferenz.netzbegruenung.de/23-04-WorkshopDrogenpolitik

Vorträge halten unter anderem Maik Außendorf (unser Bundestagsabgeordneter aus dem RBK), Jost Leßmann (Grüne Hilfe e.V., engagiert bei den Linken im Bereich Drogenpolitik) und Andreas Vivarelli (Geschäftsführer der GRÜNEN RBK, Grüne Hilfe e.V., JES NRW e.V., ehemals Themenbeauftragter für Drogenpolitik bei den Piraten).

Der Grüne Hilfe e.V. ist eine Selbsthilfeorganisation für Cannabiskonsumenten, die unter anderem Hilfe für Menschen anbietet, die mit dem Betäubungsmittelgesetz in Konflikt geraten sind. Der JES NRW e.V. ist ebenfalls eine Selbsthilfeorganisation für „Junkies, Ehemalige und Substituierte“, die in Kontakt mit verschiedenen Rauschmitteln stehen/standen.

Zudem wird noch einen Gründer eines Cannabis Social Clubs von seinen Erfahrungen berichten. Eingeladen sind alle Interessierten, insbesondere die Parteimitglieder der verschiedenen Parteien aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis.

Kommt vorbei und bringt all eure Fragen zu dem Thema mit, wir freuen uns auf euch!

Kategorie

Rheinisch-Bergischer Kreis

Meldungen der Kreisverwaltung

Rheinisch-Bergischer Kreis

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]