Nachhaltig Freude schenken

Hier findet ihr unseren Ratgeber zu nachhaltigen Geschenken. Neben allgemeinen Tipps sind auch einige Geschenkideen dabei!

An Weihnachten dreht sich traditionell viel um Geschenke. Seid ihr auch schon im Weihnachtsstress und sucht nach den richtigen Dingen, die ihr euren Lieben schenken könnt? Dabei dann auch noch auf die Nachhaltigkeit zu achten ist oft nicht leicht - das fängt schon bei der Verpackung an. Daher haben wir euch Tipps fürs nachhaltige Schenken zusammengestellt: 

WAS schenken?

- Es muss nicht unbedingt etwas Neues sein - ein*e Freund*in beneidet dich sehr um einen deiner Pullover, den du ehrlich gesagt nicht mehr so gerne trägst? Schenk ihn ihr!

- Schenk nur, was du auch selbst gerne hättest. Das hat zwei Vorteile: Du kannst dich ehrlich mit der beschenkten Person über das Geschenk freuen und wenn die Person es schon hat oder es ihr nicht gefällt, kannst du es doch einfach für dich behalten!

- Kaufe generalüberholte (“refurbished”) Elektronik. Das ist der Geheimtipp für Umweltschützer- und Schnäppchenjäger*innen! Wiederaufbereitete Elektronikgeräte sind Produkte, die bereits einmal verkauft und zurückgegeben wurden. Sie werden dann überarbeitet und deutlich billiger verkauft - obwohl sie manchmal noch nicht einmal ausgepackt wurden!

- Schenke Zeit: Entweder in Form gemeinsamer Unternehmungen (Kochkurs, Museumsbesuch usw.) oder eines Gutscheins (z. B. fürs Wäschewaschen), der der Person eine Auszeit verschafft.

- Schenke Erinnerungen: Lege ein selbst gestaltetes Album mit Fotos, Gedichten, Anekdoten usw. an. Geschenke mit einer persönlichen Note sind immer toll und geben etwas, auf das man auch nach langer Zeit noch mit etwas Nostalgie zurückblicken kann.

- Kaufe aus zweiter Hand oder auf einem Trödelmarkt - wer sagt denn, dass Geschenke neu sein müssen? Das freut nicht nur deinen Geldbeutel, sondern auch die Umwelt, denn es werden weniger Ressourcen verbraucht und etwas findet einen neuen Besitzer!

- Selbstgemachtes Essen: Lecker, persönliche Note, kreativ. Und Essen liebt sowieso jeder. Müssen wir also noch mehr sagen, um diese Art von Geschenk zu loben?!

- Schenke eine Spende: Unterstütze soziale oder ökologische Projekte. So gibt es beispielsweise Patenschaften für Bäume, Ziegen oder Kinder.

WO kaufen?

Am besten bei lokalen und nachhaltigen Unternehmen.

WIE verpacken?

Achte auf die richtige Verpackung: Du kannst schickes Papier von Geschenken, die du bekommen hast, aufbewahren und wiederverwenden, oder du verwendest einfach eine bunte Seite aus einer Zeitung oder Zeitschrift, die du bereits gelesen hast. Vielleicht interessieren dich in diesem Zusammmenhang Furoshiki. Das sind japanische Stofftücher, in die man Geschenke auf kunstvolle Art einwickelt.

Zusatztipp: Immer den Kassenbon aufheben, damit ungeliebte Geschenke wieder im Handel und nicht im Müll landen!

Und nun viel Spaß beim nachhaltigen Schenken! Ist zu schenken nicht meist noch schöner, als beschenkt zu werden?

Wir Grünen aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis wünschen euch eine schöne Weihnachtszeit!

Kategorie

Aktuelles Klimaschutz